Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten
 Broomball
Golden League
Ergebnisse
 
Deine Meisterschaft fehlt? Wenn du etwas Zeit und Interesse hast dann melde dich !


 
18.12.2018
Der Skicross-Weltcup übersiedelt jetzt nach Südtirol

Nach dem Weltcup-Auftakt im schweizerischen Arosa blicken die Skicross-Fans jetzt nach Innichen. Auf der Haunold-Piste in der Dolomitenregion 3 Zinnen finden am Freitag, 21. und Samstag, 22. Dezember gleich zwei hochspannende Rennen statt, die auch zur Cross Alps Tour zählen. Die wichtigste internationale Wettkampfserie gastiert bereits zum zehnten Mal in Innichen.

Fanny Smith und Jonas Lenherr sorgten am Montagabend in Arosa für Heimsiege. Die beiden Schweizer Topathleten triumphierten im ersten Weltcuprennen der Skicrosser und eröffneten damit die Wettkampfsaison offiziell. Nun übersiedelt der Tross nach Südtirol. Nach einem Trainingstag am Mittwoch wird am Donnerstag, 20. Dezember die Qualifikation ausgetragen. Danach geht es für die internationale Skicross-Elite um die Tickets für die beiden Rennen am Freitag (Start der Finalläufe ab 12 Uhr) und Samstag (Finals ab 11.15 Uhr). So auch für das italienische Team, das sich nach Angaben des italienischen Wintersportverbandes FISI aus Jamie Lee Castello, Riccardo Croese, Simone Deromedis, Giacomo Gueci, Yanick Gunsch, Siegmar Klotz, Andrea Tonon, Patrick Wolfsgruber, Edoardo Zorzi und Lucrezia Fantelli zusammensetzen wird.

In Innichen ist jedenfalls alles angerichtet für spannende und emotionsgeladene Duelle auf der rund 1200 Meter langen Strecke auf der Haunold-Piste, die in den vergangenen acht Tagen vorbereitet wurde. „Unser Team um Pistenbauer Andreas Silbernagl hat hervorragende Arbeit geleistet. Der Parcours wird den Spitzenathleten alles abverlangen. Gleichzeitig ist es unser Bestreben, ein möglichst sicheres Rennen durchzuführen. Wir freuen uns jedenfalls auf vier Tage Spektakel“, sagt Rennleiter Kurt Sulzenbacher.


Die meisten Überholmanöver im Weltcup gibt es in Innichen

Und OK-Chef Helmuth Senfter fügt an: „Die Strecke in Innichen ist im gesamten Weltcup-Zirkus jene, auf der es am meisten Überholmanöver gibt. Das sorgt für besonders viel Spannung. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich schon im Vorfeld bei unseren Partnern und den vielen freiwilligen Helfern bedanken, die sich für unser Event einsetzen.“

Das Publikum kommt in Innichen aber nicht nur während der Rennen voll auf seine Kosten. So werden am Donnerstagabend ab 18 Uhr im Zentrum der Marktgemeinde Innichen die Startnummern offiziell den Rennläuferinnen und Rennläufern übergeben. Am Freitagabend – ebenfalls ab 18 Uhr – geht hingegen sowohl die Siegerehrung mit den Topstars der Skicross-Szene, als auch die Startnummernauslosung für die Samstagrennen am Weihnachtsmarkt von Innichen über die Bühne.



AUDI FIS Skicross Weltcup und Cross Alps Tour 2018 in Innichen – Programm

Mittwoch, 19.12.2018
13:00 – 15:30 Uhr: Training

Donnerstag, 20.12.2018
09:30 – 10:00 Uhr: Training Men
10:00 – 10:15 Uhr: Training Ladies
10:45 – 11:45 Uhr: Qualifikation Men (erstes Rennen)
12:00 – 12:45 Uhr: Qualifikation Ladies (erstes Rennen)
13:30 – 14.30 Uhr: Qualifikation Men (zweites Rennen)
14:45 – 15:30 Uhr: Qualifikation Ladies (zweites Rennen)
18:00 Uhr: Offizielle Startnummernvergabe am Pavillon in Innichen

Freitag, 21.12.2018 FINALTAG I
10:00 – 10:30 Uhr: Training Finalisten
11:00 – 13:00 Uhr: FINAL ROUND
18:00 – 19:00 Uhr: Offizielle Preisverteilung am Pavillon in Innichen

Samstag, 22.12.2018 FINALTAG II
09:15 – 09:45 Uhr: Training Finalisten
10:15 – 12:10 Uhr: FINAL ROUND
12:15 – 12:30 Uhr: Offizielle Preisverteilung im Ziel


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
19 User online

Forum
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos-Videos
Ligen-Archiv
Newsletter



 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo