Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
03.07.2019
Wimbledon: Seppi verschenkt Sieg gegen Pella und scheidet aus

Wie in den letzten drei Jahren ist Andreas Seppi in Wimbledon, beim dritten Grand-Slam-Turnier der Saison, in der zweiten Runde ausgeschieden. Am Mittwochabend musste sich der 35-jährige Kalterer dem Argentinier Guido Pella, Nummer 26 der Welt und der Setzliste, in fünf Sätzen nach 3:37 Stunden Spielzeit mit 4:6, 6:4, 6:4, 5:7 und 1:6 geschlagen geben.

Seppi traf heute erstmals in seiner Karriere auf den 29-jährigen Pella. Der Argentinier erwischte den besseren Start und holte sich den ersten Satz nach einem Break im zehnten Game mit 6:4-Punkten. Im zweiten Spielabschnitt wehrte Seppi beim Stande von 4:3 für Pella drei Breakbälle des Argentiniers ab, glich zum 4:4 aus und nahm dann seinem Gegner den Aufschlag zum 5:4 ab. Anschließend servierte er zum 6:4 aus. Auch der dritten Satz endete mit diesem Ergebnis für Seppi, der mit einem Break mit 3:1 in Führung ging und diese dann erfolgreich verteidigte. Im vierten Spielabschnitt hätte Seppi den Sack zumachen können, lag zweimal mit einem Break vorne, doch Pella gelang zweimal das Rebreak. Beim Stande von 6:5 nahm der Argentinier schließlich dem Kalterer erneut den Aufschlag zum 7:5 aus. So musste dieses Match im fünften Satz entschieden werden. Im ersten Game vergab Seppi einen Breakball, dann brach er ein, machte beim Stande von 0:5 nur mehr einen einzigen Punkt und verlor 1:6. Kleiner Trost für den Kalterer: Für den Einzug in die zweite Runde bekommt er 80.300 Euro Preisgeld und 45 ATP-Punkte

Für Seppi ist das Turnier in Wimbledon aber noch nicht vorbei, denn morgen spielt er noch mit seinem Landsmann Marco Cecchinato sein Erstrundenmatch im Doppel. Die „Azzurri“ hatten aber Pech in der Auslosung und treffen gleich auf die als Nummer 5 gesetzten Jean-.Julien Rojer (NED)/Horia Tecau (ROU).


Jannik Sinner bekommt Wild-Card fürs Hauptfeld un Umag

Der Sextner Jannik Sinner hat inzwischen eine Wild Card fürs Hauptfeld des ATP-250-Turniers in Umag erhalten. Das Sandplatz-Turnier in Kroatien beginnt am 15. Juli. Der 17-jährige Pusterer, Nummer 209 der Weltrangliste, bestreitet sein sechstes Turnier auf der ATP-Tour: Sein bestes Ergebnis erzielte er beim Master 1000 in Rom, wo er in der zweiten Runde an Stefanos Tsitsipas scheiterte, nachdem er Steve Johnson. ausgeschaltet hatte. Auch beim ATP-250-Turnier in Budapest erreichte er die zweite Runde.


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
28 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo