Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
04.04.2019
ITF Santa Margherita di Pula: Alexander Weis steht im Achtelfinale

Der Bozner Alexander Weis ist am Mittwochabend ins Achtelfinale des 25.000-Dollar-ITF-Turniers in Santa Margherita di Pula auf Sardinien eingezogen, während der Brixner Manfred Fellin ausgeschieden ist. Auch die Kaltererin Verena Meliss scheiterte beim 25.000-Dollar-Turnier in Jackson in den USA in der Startrunde.

Weis durfte in Santa Margherita di Pula dank einer Wild Card der Veranstalter im Hauptfeld aufschlagen. In der ersten Runde traf er auf seinen Angstgegner, den italienischen Qualifikanten Davide Galoppini, gegen den er in den letzten zwei Jahren alle drei direkten Begegnungen verloren hat. Heute revanchierte er sich für diese Niederlagen und setzte sich nach 2:37 Stunden Spielzeit knapp mit 6:3, 4:6 und 6:4 durch.

Im Achtelfinale trifft Weis morgen im zweiten Match nach 14 Uhr auf den Bulgaren Alexandar Lazarov, Nummer 7 der Setzliste und 484 der Welt, der heute Manfred Fellin ausgeschaltet hat. Der 22-jährige Brixner musste sich nach 2:36 Stunden mit 4:6, 6:3, 4:6 geschlagen geben. Fellin führte im dritten, entscheidenden Satz mit einem Break mit 4:3, verlor dann aber drei Game in Folge und somit auch das Spiel mit 4:6.

Weis spielt in Santa Margherita di Pula auch das Doppel. Mit dem Brasilianer Bruno Sant´Anna trifft er am Freitag im Viertelfinale auf die als Nummer 2 gesetzten Alejandro Gomez (COL)/Michael Zhu (USA).


Meliss verliert zweimal gegen Simion

Verena Meliss ist beim 25.000-Dollar-Turnier in Jackson im US-Bundesstaat Mississippi gleich zweimal an der Rumänin Oana Georgeta Simion, Nummer 700 der WTA-Weltrangliste, gescheitert. Zuerst musste sich die 21-jährige Kaltererin in der Startrunde des Einzels nach 2:29 Stunden mit 5:7, 6:3 und 1:6 geschlagen geben, dann schied sie auch noch im Doppel aus. Im Einzel führte Meliss im ersten Satz 5:3, verlor dann aber mit 5:7. Im zweiten Spielabschnitt lag die Kaltererin 1:3 in Rückstand, holte anschließend aber fünf Games in Folge und schaffte den Satzausgleich. Im 3. Durchgang brach sie ein und ging 1:6 unter. Im Doppel hatte Meliss mit Andreea Ghitescu keine Chance und verlor gegen das an Nummer 4 gesetzte rumänische Duo Oana Georgeta Simon/Gabriala Talaba nach 1:18 Stunden Spielzeit mit 4:6, 3:6.


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
27 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo