Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
01.02.2019
Seppi eröffnet am Freitag das Davis-Cup-Match Indien gegen Italien

Der 34-jährige Andreas Seppi aus Kaltern und Ramkumar Ramanathan werden am Freitag um 6.30 Uhr MEZ in Kalkutta das Davis-Cup-Match zwischen Indien und Italien eröffnen. Der Sieger dieser Begegnung qualifiziert sich für das Final-Turnier der besten 18 Mannschaften Ende November in Madrid.

Der Davis-Cup wird heuer mit einem neuen Modus ausgetragen. Am Final-Turnier in Madrid nehmen 18 Mannschaften teil: Die vier Halbfinalisten des Davis-Cups 2018, Frankreich, Spanien, Kroatien und USA, zwei Wild Card, die diesmal an Argentinien und Großbritannien vergeben wurden sowie die 12 Sieger der 1. Runde der World Group (Qualifikationsrunde), die am Freitag und Samstag ausgetragen wird. 24 Mannschaften starten in diesem Qualifikationsturnier, darunter auch Indien und Italien. Heuer wird der Davis Cup erstmals an zwei und nicht mehr drei Tagen ausgetragen, außerdem gehen alle Spiele nur mehr über zwei Gewinnsätze, mit Tiebreak in jedem Satz. Am ersten Wettkampftag finden zwei Einzelbegegnungen statt, der zweite beginnt mit dem Doppel, anschließend stehen eventuell noch die entscheidenden Einzel auf dem Programm.


Seppi seit 2004 im Davis Cup

Für das Match gegen Indien hat der italienische Mannschaftsführer Corrado Barazzutti seiner Nummer 1, Fabio Fognini (ATP 15), eine Ruhepause zugestanden. Dafür berief er Marco Cecchinato (ATP 19), Andreas Seppi (ATP 37), Matteo Berrettini (ATP 53), Thomas Fabbiano (ATP 85) und Simone Bolelli (ATP 138) ein. Der indische Mannschaftsführer Mahesh Bhupati setzt hingegen auf Prajnesh Gunneswaran (ATP 102), Ramkumar Ramanathan (ATP 133), Saketh Myneni (ATP 260) und die Doppelspezialisten Rohan Bopanna (ATP 37 im Doppel) und Divij Sharan (ATP 40 im Doppel).

Andreas Seppi bestreitet das erste Spiel am Freitag in der Früh, um 6.30 Uhr, gegen Ramkumar Ramanatha. Am Montag ist er von Venedig über Dubai nach Kalkutta geflogen. Der Kalterer spielt seit 2004 bereits zum 29. Mal für die italienische Davis-Cup-Mannschaft. In diesen 15 Jahren hat er insgesamt 43 Matches bestritten, 37 Einzel (18 Siege) und 6 Doppel (4 Siege).

Die „Azzurri“ wollen sich in Kalkutta auf Rasen gegen Indien für das Final-Turnier der besten 18 Mannschaften Ende November in Madrid qualifizieren. Sie sind auch Favoriten, aber im Davis-Cup hat es oft schon Überraschungen gegeben. Die Bilanz spricht mit 4:1-Siegen für Italien, die einzige Niederlage gegen Indien kassierten die „Azzurri“ aber gerade 1985 auf Rasen in Kalkutta. Das letzte direkte Duell vor 21 Jahren in Genau gewann Italien, damals mit Andrea Guadenzi, Davide Sanguinetti und Diego Nargiso, klar mit 4:1

Gestern durften Seppi und seine Teamkollegen erstmals bei einer Temperatur von rund 25 Grad auf dem Center Court im Calcutta South Club trainieren. Wegen der Zeitverschiebung von viereinhalb Stunden beginnen bei uns die Spiele am frühen Morgen: Samstag um 6.30 Uhr und am Sonntag um 6 Uhr. Am Sanstag spielt Seppi sichelrich das zweite Einzel gegen Prajnesh Gunneswaran, zuvor könnte er vielleicht mit Simone Bolellli das Doppel spielen. Barazzutti hat inzwichen das Paar Matteo Berrettini/Marco Cecchinato nominiert.



Programm Davis-Cup Indien - Italien (Calcutta South Club)

Freitag, 1. Februar 2019
6.30 Uhr MEZ: Ramkumar Ramanathan (IND) - Andreas Seppi (ITA)
anschließend: Prajnesh Gunneswaran (IND) - Matteo Berrettini (ITA)

Samstag, 2. Februar 2919
6.00 Uhr MEZ: Rohan Bopanna/Divij Sharan (IND) - Matteo Berrettini/Marco Cecchinato (ITA)
anschließend: Prajnesh Gunneswaran (IND) - Andreas Seppi (ITA)
anschließend: Ramkumar Ramanathan (IND) - Matteo Berrettini (ITA)


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
31 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo