Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
30.10.2018
Verena Meliss erstmal in den Top-600 der Welt

Verena Meliss ist am Dienstag in der dritten, entscheidenden Qualifikationsrunde des 60.000-Dollar-Turniers von Canberra ausgeschieden. Die 21-Jährige aus Kaltern musste sich nach 1:37 Stunden Spielzeit der Nummer 3 der Setzliste und 395 der Welt, Maddison Inglis aus Australien, klar mit 2:6, 4:6 geschlagen geben. Trotz der Niederlage schafft Meliss mit den drei gewonnenen WTA-Punkten erstmals in ihrer Karriere den Sprung in die Top-600 der Weltrangliste. Ab kommenden Montag wird sie im WTA-Ranking auf Platz 598 aufscheinen.

Die Grödnerin Verena Hofer ist derzeit hingegen die Nummer 704 der Welt. Nach sechswöchiger Turnierpause feierte die 21-Jährige aus St. Ulrich heute in der entscheidenden Qualifikations-Runde des 25.000-Dollar-Turnier von Santa Margherita di Pula einen gelungenen Einstand. Hofer besiegte die Deutsche Lisa Ponomar (WTA 759) mit 6:3, 7:6(6) und zog ins Hauptfeld ein. Die Grödnerin gewann den ersten Satz souverän und hatte im zweiten Speilabschnitt beim Stande von 5:3 ihren ersten Matchball, konnte ihn aber nicht verwerten. Danach war das Spiel kaum an Spannung zu übertreffen. Hofer musste zuerst beim Stande von 5:6 und dann beim 5:6 im Tiebreak zwei Satzbälle ihrer Gegnerin abwehren, ehe sie sich nach 2:03 Stunden Spielzeit doch noch mit 8:6 behaupten konnte.

Beim Herrenturnier auf Sardinien erreichte heute der Völser Georg Winkler (ATP 1107) hingegen schon das Achtelfinale. Winkler, der dank einer Wild Card im Hauptfeld starten durfte, setzte sich in der ersten Runde gegen Mike Loccisano aus Deutschland (ATP 1444) mit 7:5, 6:3 durch. Im ersten Satz lag der Völser 2:5 hinten, gewann dann aber fünf Games in Folge zum 7:5. Im zweiten Spielabschnitt nahm Winkler dem Deutschen den Aufschlag zum 4:3 ab und verwertete dann, nach 1:52 Stunden Spielzeit, seinen ersten Matchball zum 6:3-Endergebnis. Im Achtelfinale trifft Winkler auf seinen Teamkollegen beim TC Rungg, Marco Bortolotti (ATP 484).


Manfred Fellin scheidet in Antalya aus

Weniger gute Nachrichten kommen von den Brixner Brüdern Manfred und Pietro Orlando Fellin, die sich heute vom 15.000-Dollar-Turnier in Antalya verabschieden mussten. Manfred Fellin (ATP 1200) verlor sein Auftaktmatch im Einzel gegen den Spanier Javier Barranco Cosano (ATP 306) klar mit 0:6, 2:6, danach musste er sich auch im Doppel mit Pietro Orlando in der ersten Runde des Doppels dem russischen Duo Mikhail Korovin/Ivan Nedelko mit 2:6, 5:7 geschlagen geben.

Der 22-jährige Brixner Joy Vigani setzte sich heute hingegen beim 15.000-Dollar-Turnier von Sharm El Sheikh mit dem Kroaten Duje Ajdukovic in der ersten Runde des Doppel gegen die Italiener Andrea Borroni/Simone Roncalli nach 65 Minuten Spielzeit mit 6:4, 6:4 durch. Im Viertelfinale treffen Vigani/Adjukovic auf die als Nummer 4 gesetzten Adrian Andrzejczuk (POL)/Jose Vidal Azorin (ESP).


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
18 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo