Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
14.05.2018
Italienmeisterin mit 15

Katharina Fink schreibt italienische Badminton-Geschichte / Gold und Silber für SSV Bozen

Was für ein Erfolgslauf für Katharina Fink. Mit 15 nimmt die Boznerin erstmals an einer Italienmeisterschaft der allgemeinen Klasse teil und gewinnt auf Anhieb Gold und Silber. Eine so junge Italienmeisterin hat es in der über 40-jährigen Geschichte der Titelkämpfe noch nie gegeben. Mit der unerwarteten Silbermedaille von Fink und Yasmine Hamza (14) im Damendoppel sind die Titelkämpfe in Mailand zur erfolgreichsten Italienmeisterschaft der Bozner Vereinsgeschichte geworden.

Mit Giovanni Greco hatte einst ein 16-Jähriger den Italienmeistertitel geholt. Jüngste Frau, die Gold gewann, war bislang Charlotte Punter aus Mals, die 1982 als 18-Jährige siegte. Diesen Rekord hat Katharina Fink nun deutlich unterboten. Fink musste mehrere Marathonspiele über drei Sätze überstehen, ehe sie den Pokal in die Höhe stemmen durfte. Im Halbfinale lag sie gegen Lisa Sagmeister aus Mals mit 0:1 Sätzen zurück. Auch im Endspiel gegen die gleichaltrige Dauerrivalin Judith Mair (ebenfalls Mals) musste Fink einem Rückstand hinterherlaufen. Am Ende siegte sie sogar noch deutlich mit 18:21, 21:15, 21:10. Völlig unerwartet kommt der Erfolg nicht, denn Fink war die Nummer 1 der Setzliste und ist aktuell die Nummer 6 in der europäischen U17-Rangliste. „Als ich zu Ostern bei einem internationalen U17-Turnier in Belgien den Turniersieg nur ganz knapp verpasst habe, habe ich gespürt, dass ich es schaffen kann. Jetzt bin ich natürlich überglücklich“, strahlte die Schülerin des Realgymnasiums Bozen. Damit ist Fink Südtirols erste Einzel-Italienmeisterin seit elf Jahren.

„Für uns als Verein ist das ein Meilenstein“, freut sich Sektionsleiterin Claudia Gruber. „Der Verein hat wertvolle Aufbauarbeit geleistet, in den letzten drei Jahren hatte Fink dann die Möglichkeit, in der Südtirol Badminton School noch mehr zu wachsen und professioneller zu trainieren. Das war sicherlich entscheidend. Der Erfolg von Katharina beflügelt hoffentlich auch andere im Verein, denn dahinter kommen viele Talente nach“, sagt Gruber. Eine davon ist Yasmine Hamza (14). Gemeinsam mit Fink gewann sie im Damendoppel überraschend die Silbermedaille. Die beiden Boznerinnen mussten sich erst im Endspiel den Titelverteidigerinnen Silvia Garino und Lisa Inversen geschlagen geben und die standen vor zwei Wochen im Achtelfinale der Europameisterschaft.

Finks Trainer in der Südtirol Badminton School, Csaba Hamza, freut sich für seinen Schützling: „Das besondere ist, dass sie mit diesem Alter dem Druck standgehalten hat. Hinter diesem Erfolg steckt sehr viel Arbeit und eine minutiöse Aufbauarbeit. Das ganze Trainerteam, zudem auch Athletiktrainer Stefano Camin und die Mentaalcoaches Heike Torggler und Gabriele Ghirardello gehören, haben daran Anteil, aber der größte Anteil gehört natürlich der Athletin selbst."

Südtirol eroberte bei diesen Titelkämpfen insgesamt zwei Gold, vier Silber und vier Bronzemedaillen. Gold ging neben Fink auch noch an das Herrendoppel Lukas Osele und Kevin Strobl.


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
22 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo