Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
09.05.2018
Hofer im Achtelfinale von Hammamet, Meliss und Fellin scheiden in Rom und Kairo aus

Verena Hofer hat am Mittwochnachmittag das Achtelfinale des 15.000 Dollar ITF-Turniers von Hammamet erreicht. Die 20-Jährige aus St. Ulrich gewann ihr Erstrundenmatch gegen die brasilianische Qualifikantin Karolayne Alexandre Da Rosa mit 6:7(3), 6:0, 6:1. Ausgeschieden sind hingegen die Kalterin Verena Meliss in Rom und der Brixner Manfred Fellin in Kairo.

Hofer musste heute ganze 2:33 Stunden kämpfen, um sich gegen Alexandre Da Rosa durchzusetzen. Morgen spielt sie im Achtelfinale gegen eine weitere Qualifikantin, die gleichaltrige Weißrussin Katsiaryna Skachkova.

Die Grödnerin ist auch noch im Doppel im Rennen, wo sie es mit Andrea Ka aus Kambodscha im Viertelfinale mit dem italienisch-spanischen Duo Nuria Brancaccio/Ana Lantigua de le Nuez zu tun bekommt.


Meliss und Fellin scheiden aus

Verena Meliss aus Kaltern konnte hingegen, nach ihrem sensationellen Auftaktsieg gegen die Türkin Basak Eraydin (WTA 243), heute in Rom ihren Siegeszug nicht fortsetzen. Zwar gewann sie gegen die Nummer 374 der Welt, Monika Kilnarova den ersten Satz klar mit 6:1, musste sich dann aber mit 1:6, 2:6 geschlagen geben.

Ausgeschieden ist auch Manfred Fellin in seinem Auftaktspiel in Kairo (15.000$). Der 21-jährigen Brixner, der von der Qualifikation aus starten musste, kassierte eine klare 2:6, 2:6-Niederlage gegen den russischen Qualifikanten Vladislav Dubinsky.


Morgen spielen Sinner und Weis

Noch im Rennen sind Jannik Sinner und Alexander Weis. Der 16-jährige Sextner Sinner trifft im Achtelfinale des 15.000 Dollar-Turniers von Wisla in Polen am morgigen Donnerstag auf den als Nummer 2 gesetzten Lokalmatador Pawel Cias (ATP 438). Der fünf Jahre ältere Bozner Weis spielt hingegen im Achtelfinale von Antalya (15.000$) gegen die Nummer 6 des Turniers und 540 der Welt, den Russen Aslan Karatsev. Vor drei Jahren war der 24-Jährige schon die Nummer 153 im ATP-Ranking.

Alexander Weis hat heute inzwischen mit Moritz Trocker das Doppel-Viertelfinale erreicht. Die beiden Spieler des TC Rungg schalteten ihren Teamkollegen Horst Rieder und den Italiener Mattia Rossi nach 1:22 Stunden Spielzeit mit 2:6, 6:3, 10:7 aus und müssen in der Runde der Letzten Acht gegen die als Nummer 2 gesetzten Russen Alexander Boborykin/Aslan Karatsev ran.


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
22 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo