Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
07.10.2017
ATP Challenger Gröden: Fünf Südtiroler in der Qualifikation

Am Samstagvormittag beginnt in St. Ulrich das „8. Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol“, das mit 64.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Gleich fünf Südtiroler bestreiten die Qualifikation: Die Grödner Jonas Ciechi, Erwin Tröbinger und Patric Prinoth sowie die Brixner Michael Kerschbaumer und Pietro Fellin, die allesamt eine Wild-Card vom Veranstalter bekommen haben

ATP-Supervisor Carmelo Di Dio hat heute Abend mit OK-Präsidentin Ellis Kasslatter und Turnierdirektor Ambros Hofer die Paarungen gelost. Die Qualifikation beginnt am Samstag um 10.00 Uhr. Im dritten Match, also am frühen Nachmittag, steht dann der erste Südtiroler im Einsatz: Jonas Ciechi aus St. Ulrich bekommt es zum Auftakt mit der Nummer 366 der Welt und 6 der Setzliste, Kevin Krawietz aus Deutschland zu tun. Gleich danach muss Erwin Tröbinger aus Wokenstein gegen den Russen Ivan Davydov ran. Der Brixner Pietro Fellin trifft nach Tröbingers Match auf den Schweizer Yann Marti.

Pech in der Auslosung hatte der Brixner Michael Kerschbaumer vom TC St. Christina-Wolkenstein, der gleich gegen den als Nummer 2 gesetzten Italiener und ehemaligen Gröden-Halbfinalist Matteo Viola (ATP 281) antreten muss. Dieses Match wurde als sechste Partie nach 10.00 Uhr angesetzt, gleichzeitig wird sein Teamkollege Patric Prinoth auf den Franzosen Laurent Lokoli treffen. Bereits im Vorjahr standen die vier Spieler des TC St. Christina-Wolkenstein bei ihrem Heimturnier in der Qualifikation im Einsatz. Der Italiener Andrea Arnaboldi, Nummer 216 der Welt und 1 der Qualifikation, bekommt es im rein italienischen Duell mit Augusto Virgili zu tun, während der Pole Michal Przysiezny, der die erste Auflage in Gröden vor acht Jahren gewann, auf den Kroaten Antonio Sacic trifft.

Um ins Hauptfeld zu kommen, das am Montag beginnt, sind drei Siege nötig. Der Kalterer Tennisstar Andreas Seppi steht bereits im Main Draw. Die Nummer 86 der Welt ist in Gröden als Nummer 3 gesetzt und wird am Dienstag um 18.00 Uhr erstmals aufschlagen. Außerdem spielt Patrick Prader im Hauptfeld. Der 31-jährige Barbianer profitierte von der Absage des australischen Wild-Card-Spielers Thanasi Kokkinakis und rutsche dafür an seiner Stelle ins Hauptfeld.



Qualifikation 8. Sparkassen ATP Challenger Val Gardena/Südtirol - 64.000 Euro

1. Runde
Andrea Arnaboldi (ITA/1/ATP 216) - Augusto Virgili (ITA/WC)
Hugo Grenier (FRA) - Tom Kecevar-Desman (SLO)
Yannick Jankovits (FRA) - Tim Puetz (GER)
Lukas Klein (SVK) - Alessandro Bega (ITA/5/ATP 326)
Matteo Viola (ITA/2/ATP 281) - Michael Kerschbaumer (ITA/Brixen/WC)
Laurent Lokoli (FRA) - Patric Prinoth (ITA/St. Christina/WC)
Ivan Davydov (RUS) - Erwin Tröbinger (ITA/Wolkenstein/WC)
David Vega Hernandez (ESP) - Adelchi Virgili (ITA/8/ATP 402)
Edam Leshem (ISR/3/ATP 298) - Pavel Filin (BLR)
Lorenzo Frigerio (ITA) - Tobias Simon (GER)
Matteo Marfia (ITA/PR) Franc Zvonimir Zgombic (CRO)
Michal Konecny (CZE) - Marc Sieber (GER/7/ATP 396)
Albano Olivetti (FRA/4/ATP 313) - David Pel (NED)
Pietro Fellin (ITA/Brixen/WC) - Yann Marti (SVI)
Antonio Sancic (CRO) - Michael Przysiezny (POL)
Jonas Ciechi (ITA/St. Ulrich/WC) - Kevin Krawietz (GER/6/ATP 366)


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
11 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo