Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten


 
19.05.2008
Deutscher Doppelsieg beim 20. Internationalen Kalterersee-Triathlon

Mit einem deutschen Doppelsieg endete die 20. Auflage des Internationalen Kalterersee-Triathlons: Bei den Männern setzte sich der 24-jährige Christian Ritter durch, während im Frauenrennen der Sieg an Renate Forstner ging. Beste Südtiroler waren wie im Vorjahr, die Bozner Daniel Hofer, der Rang 7 belegte und Elke Innerebner, ausgezeichnete Dritte in der Gesamtwertung und Siegerin der Age-Group-Kategorie. Insgesamt nahmen über 300 Triathleten am Rennen teil.

1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen galt es bei strömenden Regen zu hinterlegen. Bei den Männern lagen nach dem Schwimmen Leonardo Ballerini und Christian Ritter in Führung, 25 Sekunden dahinter stiegen Rendes und der Kalterer Rekordsieger Gianpietro De Faveri aus dem Wasser. Beim Radfahren baute das Führungsduo diesen Vorsprung weiter aus und erhöhte ihn auf eine Minute auf Eike Carsten Pupkes (war in der Zwischenzeit auf Platz drei vorgedrungen) und 80 Sekunden auf Rendes und De Faveri. Ritter griff dann beim Laufen sechs Kilometer vor dem Ziel an und gewann mit 45 Sekunden Vorsprung auf den Ungarn Rendes, der im Schlusssprint noch Ballerini vom zweiten Rang verdrängen konnte. Gianpietro De Faveri wurde nur Fünfter, war aber gesundheitlich angeschlagen. Als bester Südtiroler kam Daniel Hofer als Siebter mit 5.45 Minuten Rückstand auf den Sieger, ins Ziel. Für den 23-jährigen Bozner war es die erste Top-Ten-Platzierung in Kaltern. Andrea Vecchiato vom Läufer Club Bozen belegte den 13. Platz, sein Teamkollege Christian Hofer den 18.

Bei den Frauen feierte die 31-jährige Deutsche Renate Forstner einen klaren Start-Ziel-Sieg mit über einer Minute Vorsprung auf die Ungarin Katalin Laposi. Aufs Podest stieg auch die Boznerin Elke Innerebner, die für Canottieri Napoli startberechtigt ist, und ausgezeichnete Dritte wurde. Platz 10 ging, bei ihrem Debüt im Triathlon, an die Ridnauner Biathletin Katja Haller. Haller gewann den Landesmeistertitel 2008, der nur an Athletinnen geht, die für einen Südtiroler Verein starten. Bei den Männern holte ihn Andrea Vecchiato.

Ritter und Forstner kassierten für ihre Siege in Kaltern 1.000 Euro, insgesamt wurden fast 5.000 Euro Preisgeld ausbezahlt. Veranstalter und Ausrichter waren der Tourismusverein Kaltern am See und die Sektion Triathlon des Kalterer Sportvereins um OK-Chef Werner Maier.



Ergebnisse 20. internationaler Kalterersee-Triathlon


Männer

1. Christian Ritter (Deutschland) 1:56.51
2. Csaba Rendes (Ungarn) 1:57.36
3. Leonardo Ballerini (Italien) 1:57.40
4. Eike-Carsten Pupkes (Deutschland) 1:58.21
5. Gianpietro De Faveri (Italien) 1:59.58
6. Dejan Patrcevic (Kroatien) 2:00.31
7. Daniel Hofer (Carabinieri/Bozen) 2:02.36
8. Nix Levente (Ungarn) 2:03.27
9. Enrico Knobloch (Deutschland) 2:06.19
10. Christoph Kullnig (Österreich) 2:06.23
13. Andrea Vecchiato (Läufer Club Bozen) 2:07.19
18. Christian Hofer (Läufer Club Bozen) 2:09.26
19. Thomas Steiner (Läufer Club Bozen) 2:09.27
20. Stefan Dietl (Triathlon Mals) 2:09.44


Frauen

1. Renate Forstner (Deutschland) 2:19.40
2. Katalin Laposi (Ungarn) 2:20.42
3. Elke Innerebner (Bozen/Canottieri Napoli) 2:24.53
4. Claudia Frank (Deutschland) 2:26.36
5. Federica Zizzola (Italien) 2:30.53
6. Francesca Rossi (Italien) 2:31.45
7. Zeljak Saban (Kroatien) 2:33.58
8. Annett Finger (Deutschland) 2:36.10
9. Kerstin Nissl (Deutschland) 2:39.12
10. Katja Haller (KSV Triathlon) 2:42.06
11. Gabi Winck (Läufer Club Bozen) 2:43.12



Alle bisherigen Sieger beim Triathlon in Kaltern


Männer

1989 Hermann Kramer (Deutschland)
1990 Gernot Winkler (Österreich)
1991 Andrea Lombardozzi (Italien)
1992 Andrea Lombardozzi (Italien)
1993 Herbert Forster (Österreich)
1994 Gianpietro De Faveri (Italien)
1995 Gianpietro De Faveri (Italien)
1996 Damian Zepic (Slowenien)
1997 Uwe Widmann (Deutschland)
1998 Gianpietro De Faveri (Italien)
1999 Daniel Unger (Deutschland)
2000 Daniele Fiorentini (Italien)
2001 Peter Hobor (Ungarn)
2002 Daniel Fontana (Argentinien)
2003 Claude Eksteen (Südafrika)
2004 Christian Weimer (Deutschland)
2005 Christian Weimer (Deutschland)
2006 Andrea D´Aquino (Italien)
2007 Gianpietro De Faveri (Italien)
2008 Christian Ritter (Deutschland)


Frauen

1989 Carla Gambarino (Italien)
1990 Carla Gambarino (Italien)
1991 Monika Feuersinger (Österreich)
1992 Brigitte Scheithauer (Deutschland)
1993 Brigitte Scheithauer (Deutschland)
1994 Manuela Janesi (Brixen/Italien)
1995 Brigitte Scheithauer (Deutschland)
1996 Manuela Janesi (Brixen/Italien)
1997 Manuela Janesi (Brixen/Italien)
1998 Astrid Perathoner (Bozen/Italien)
1999 Anke Strömer (Deutschland)
2000 Kate Allen (Australien)
2001 Kate Allen (Australien)
2002 Daniela Locarno (Italien)
2003 Edith Niederfriniger (Meran/Italien)
2004 Laura Giordano (Italien)
2005 Lenka Radova (Tschechien)
2006 Beatrice Lanza (Italien)
2007 Matja Simic (Slowenien)
2008 Renate Forstner (Deutschland)


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
18 User online
Forum
Newsletter
Seite senden
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo