Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten
 Fußball
Oberliga
Landesliga
1. Amateurliga
2. Amateurliga
3. Amateurliga
 
Archiv
 
Deine Meisterschaft fehlt? Wenn du etwas Zeit und Interesse hast dann melde dich !


 
03.11.2014
Der SSV Taufers/Itas landet gegen St. Lorenzen einen klaren Sieg

Der SSV Taufers/Itas musste zwar mit den gesperrten Daniele Demattia und Manuel Röck, sowie den verletzten Hannes Kirchler und Markus Ploner vier Spieler vorgeben, aber bei den Gästen fehlten mit Fabian Wisthaler und Lothar Berger zwei Leistungsträger, dazu beorderte Trainer Harald Crepaz aus technischen Gründen Julian Berger zunächst nur auf die Bank, sodass vom Paradesturm nur Bernd Volgger übrig blieb. Dies sollte sich auf die Leistung auswirken, denn in Sand in Taufers präsentierte sich ein mittelmäßiges Team. Trotzdem gelang den Gästen das erste Ausrufezeichen, als in der 4. Minute Schiedsrichterin Arianna Bazzo, die ansonsten das Spiel sehr gut leitete, ein Handspiel bei der Ballkontrolle von Elzenbaumer übersah, der dann aus drei Metern zum Schuss kam, der von Plankensteiner an die Latte gelenkt werden konnte. Das Spiel hatte damit schnell an Fahrt aufgenommen und Taufers kam zu guten Chancen, die aber kanpp nicht genutzt werden konnten. In der 19. Minute kamen die Gäste durch Kapitän Bernd Volgger der Führung nahe, über links in den freien Raum geschickt, wurde sein scharfer Schuss von Plankensteiner zur Ecke abgewehrt. In der 25. Minute gelang Taufers mit einer Glanzkombination über Markus Kirchler, Stefan Holzer und Julian Niederkofler die Führung, die Ballstafette schloss Niederkofler mit einem Schuss aus 17 Metern, der genau ins linke Kreuzeck passte, perfekt ab. In der 30. Minute konnte Taufers nachlegen, Markus Kirchler wurde von der Mitte aus geschickt, allein rannte er auf den Torwart zu, mit seinem Schuss aus 12 Metern ins rechte Eck ließ er ihm keine Abwehrchance und verwertete zum 2:0. In der 35. Minute kam Kirchler bei einer Hereingabe von Ebenkofler nur in Rücklage an den Ball, der aus fünf Metern über das Tor ging. In der 36. Minute musste Plankensteiner einen gefährlichen Freistoß von links durch Stefan Huber noch abwehren, in der 41. Minute war beim Ansch lusstreffer der Gäste auch er machtlos, der Flachpass des rechts durchgebrochenen Hollemann konnte von Mittermair noch leicht abgelenkt werden, er kam aber vor die Füße von Florian Berger, der trocken verwertete. In der 43. Minute hatte Stefan Huber den Ausgleich auf dem Fuß, allein auf den Torhüter zulaufend konnte Plankensteiner weit vor dem Strafraum in letzter Sekunde abwehren. In der 45. Minute konnte Taufers den Zweitorevorsprung wieder herstellen, Markus Kirchler sprintete in einen Rückpass von Kosta, er überhob den Torhüter, Hofer konnte den Ball beim Abwehrversuch nur mehr unter die Latte dreschen. So endete eine packende erste Halbzeit in optimaler Weise für unsere Mannschaft. Die Gäste hatten auch zu Beginn der zweiten Halbzeit mächtig am letzten Gegentreffer zu knabbern, ohne echter Gegenwehr konnte Markus Kirchler, nachdem er von Ebenkofler den Ball ideal in den linken freien Raum serviert bekam, allein auf das Tor zulaufen, im Strafraum umlief er den Torhüter u nd schob zum 4:1 ein. Nur eine Minute später kam Niederwieser am langen Posten zum Kopfball, er überhob den Torhüter, auf der Linie konnte ein Verteidiger noch abwehren, der direkt abgenommene Nachschuss von Niederkofler landete aber in den Maschen zum 5:1. In der 74. Minute konnte Feichter allein auf den Torhüter zulaufen, anstelle ihn zu überdribbeln entschied er sich von der Strafraumgrenze zu schießen, der Torhüter konnte diesmal aber abwehren. In der 85. Minute kassierte Taufers einen Treffer, wie man schon einige in dieser Saison hinnehmen musste: nach einem Eckball irrte der Ball durch den Strafraum, ohne dass ein Tauferer Verteidiger ihn wegschlagen konnte, der verdutzte Ian Hollemann brauchte nur mehr aus kurzer Distanz einschieben. Das war aber nur Ergebniskosmetik, denn Taufers schließlich einen klaren Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war. Die Heimauftritte werden in diesem Herbst in zwei Wochen mit dem Pokalrückspiel gegen Teis/Villnöss abgeschlossen. Tore: 1:0 Niederkofler (25. Min.) 2:0 Markus Kirchler (30. Min.) 2:1 Florian Berger (41. Min.) 3:1 Markus Kirchler (45. Min.) 4:1 Markus Kirchler (57. Min.) 5:1 Niederkofler (58. Min.) 5:2 Hollemann (85. Min.) Aufstellungen: SSV Taufers/Itas: Plankensteiner, Oberhollenzer, Abfalterer, Gruber (ab 65. Feichter),Mittermair, Michael Ploner, Ebenkofler, Niederkofler, Holzer (ab 53. Niederwieser), Markus Kirchler, Oberbichler (ab 78. Oberleiter) St. Lorenzen: Gruber, Steidl, Hofer, Florian Berger (ab 76. Peintner), Rastner (ab 58. Julian Berger), Kosta, Hollemann, Tolpeit, Elzenbaumer, Volgger, Huber (ab 69. Lungkofler) SR.: Arianna Bazzo (BZ)


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

13 User online

Forum
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos-Videos
Ligen-Archiv
Newsletter


  Umfrage


 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo