Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten
 Eishockey
ELITE A
Ergebnisse
Deine Meisterschaft fehlt? Wenn du etwas Zeit und Interesse hast dann melde dich !


 
30.12.2018
Bärenstarke Rittner bezwingen Asiago mit 5:2-Toren

Italienmeister Ritten hat am Sonntagnachmittag das Spitzenspiel der 26. Runde der Alps Hockey League für sich entschieden. Die „Buam“ setzten sich in Klobenstein vor knapp 1200 Zuschauern gegen AHL-Champion Asiago klar mit 5:2-Toren durch.

Für die Lehtonen-Cracks war es der vierte Sieg in Folge, der 14. in den letzten 16 Spielen. In der Tabelle bleiben die Rittner mit 51 Punkten auf Platz 5, haben aber noch zwei Partien nachzutragen. Heute musste Coach Riku Lehtonen erneut auf Verteidiger Aleksandrs Jerofejevs und den beiden Stürmern Alex Frei und Kevin Fink verzichten, dafür kehrte der Grödner Simon Kostner in die Startformation zurück. Bei den Gästen fehlten hingegen Jose Magnabosco, Kapitän Federico Benetti, Simone Olivero (beide hatten die Krippe) und Matteo Tessari.

Der Italienmeister erwischte den besseren Start. Nach zwei Minuten war es Andreas Lutz, der seinen ehemaligen Teamkollegen Frederic Cloutier erstmals testete. Auf der Gegenseite versuchte es Michele Marchetti mit einem tollen Alleingang, er blieb aber an Ritten-Goalie Thomas Tragust hängen. Dies war auch die einzige nennenswerte Torchance von Asiago im ersten Drittel. In der sechsten Minute kam dann die Scheibe zu Thomas Spinell, sein Abschluss fiel jedoch zu zentral aus. Nach 11.04 Minuten gingen die „Buam“ verdient in Führung: Stefan Quinz brachte den Puck irgendwie vor das Tor von Cloutier, wo Henrik Eriksson goldrichtig stand und zum 1:0 einschob. Keine 180 Sekunden später hätte Kapitän Dan Tudin auf 2:0 erhöhen können, Cloutier wuchs aber über sich hinaus und wehrte ab. Die letzte Chance im ersten Drittel hatte Stefan Quinz, doch auch er biss sich im Konter die Zähne an Cloutier aus. Dass es nach den ersten 20 Minuten „nur“ 1:0 für Ritten stand, hatte Asiago vor allem seinem Schlussmann zu verdanken.

Das Mitteldrittel begann mit einer kalten Dusche für die Gastgeber. Nach nur 53 Sekunden lenkte Lorenzo Casetti einen Schuss von Josef Foltin unhaltbar zum 1:1 ab. Dieser Gegentreffer rüttelte die „Buam“ so richtig wach: In der 28.12 Minute war es wieder Eriksson, der einen Zuckerpass von Simon Kostner zum 2:1 verwertete. Für den 22-jährigen schwedischen Center waren es die Saisontreffer Nummer 11 und 12. Nur wenige Minuten später hatte Ritten Glück, dass Michele Marchetti nur die Torumrandung traf. Kurz darauf sorgte der Italienmeister für die Vorentscheidung. Der bärenstarke Eriksson sah seinen Sturmpartner Simon Kostner, der mit einem satten Schuss ins Kreuzeck auf 3:1 erhöhte. Lediglich 68 Sekunden später überlistete auch Olegs Sislannikovs Asiagos Cloutier mit einem Backhandschuss zum vierten Mal.

Im Schlussdrittel kam Asiago zwar mit Marco Rosa in der 45.51 Minute noch einmal auf 2:4 heran, mehr war aber nicht drin. Die Hausherren kontrollierten das Match, erzielten 71 Sekunden vor Spielende, als Asiago den Torhüter vom Eis nahm, auch noch das 5:2-Endergebnis mit Markus Spinell.

Ritten bestätige einmal mehr seine unglaubliche Heimstärke. Die letzte und bis dato einzige Heimniederlage kassierten die Lehtonen-Cracks am 11. Oktober gegen Jesenice (1:4), heute feierte man den neunten Sieg in Folge in der Arena Ritten, den 11. im 12. Heimspiel. Die „Buam“ schauen jetzt zuversichtlich auf das neue Jahr. Am 1. Jänner ist der Italienmeister um 20.30 Uhr auswärts in Gröden zu Gast. Erst vor acht Tagen bezwang Ritten die Ladiner in Wolkenstein mit einem klaren 4:0.



Rittner Buam - Asiago Hockey 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Andreas Lutz-Imants Lescovs, Ivan Tauferer-Alexander Brunner, Christoph Vigl-Tobias Brighenti, Michael Lang; Olegs Sislannikovs-Dan Tudin-Thomas Spinell, Stefan Quinz-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Adam Giacomuzzi, Philipp Pechlaner-Julian Kostner, Markus Spinell
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Asiago Hockey: Frederic Cloutier (Andrea Longhini); Phil Pietroniro-Alexander Gellert, Lorenzo Casetti-Enrico Miglioranzi, Alessandro Scalzeri-Francesco Forte; Davide Conci-Marco Rosa-Anthony Bardaro, Michele Marchetti-Mark Allan Naclerio-Josef Foltin, Davide Dal Sasso-Michele Stevan- Fabrizio Pace
Coach: Ron Ivany

Schiedsrichter: Andrea Benvegnù, Rene Strasser (Stefano Terragni, Simone Vignolo)

Tore: 1:0 Henrik Eriksson (11.04), 1:1 Lorenzo Casetti (20.53), 2:1 Henrik Eriksson (28.12), 3:1 Simon Kostner (34.52), 4:1 Olegs Sislannikovs (36.00), 4:2 Marco Rosa (45.51), 5:2 Markus Spinell (58.49)


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
12 User online

Forum
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos-Videos
Ligen-Archiv
Newsletter


 
 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo