Südtirol SportShop |  Forum  
 
Fußball | Handball | Eishockey | Volleyball | Wintersport | Jugend | Mehr Sportarten
 Eishockey
ELITE A
Ergebnisse
Deine Meisterschaft fehlt? Wenn du etwas Zeit und Interesse hast dann melde dich !


 
06.02.2018
Ritten will den Italienmeistertitel verteidigen

Am Dienstag wurde im Bozner Hotel Laurin das Final Four der IHL-Elite vorgestellt. Die Finalrunde findet am Wochenende, wie bereits im Vorjahr, in Asiago statt. Neben den Gastgebern kämpfen auch Titelverteidiger Ritten sowie die „Wölfe“ aus dem Pustertal und die Broncos Sterzing um den 84. „Scudetto“.

Die „Buam“ treffen am Samstag, 10. Februar, um 16.30 Uhr, im ersten Halbfinale auf Sterzing. Um 20.30 Uhr steht das zweite Halbfinalmatch zwischen Asiago und Pustertal auf dem Programm. Ritten, Asiago und Pustertal standen bereits im Vorjahr im Final Four, Sterzing nimmt hingegen den Platz von Altmeister Cortina ein.


Mission Titelverteidigung für Ritten

Ritten will den Italienmeisterschaftstitel unbedingt verteidigen. Im Vorjahr setzten sich die Rittner im Finale im Odegar-Stadion gegen Asiago nach 0:2-Rückstand mit 3:2-Toren durch und kürten sich zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal in ihrer Vereinsgeschichte zum Italienmeister. Ritten geht am Samstag gegen die „Broncos“ als klarer Favorit in das Match. Die Bilanz aus 102. Aufeinandertreffen spricht mit 56 Siegen, bei drei Unentschieden und 41 Niederlagen für die „Buam“, die auch die beiden Spiele heuer in der Regular Season der AHL für sich entscheiden konnten. Bei Ritten ist der Einsatz von Ivan Tauferer fraglich. Der bullige Verteidiger hat sich am Knie verletzt und stand bereits in den letzten drei Spielen nicht in der Startformation. Sterzing kann hingegen aus dem Vollen schöpfen.

„In den letzten Spielen konnten wir nicht wie gewohnt überzeugen. Die Mannschaft ist aber trotzdem bereit, bei solch wichtigen Terminen sind wir stets hochkonzentriert. Ich bin sehr zuversichtlich, wir haben erneut sehr gute Karten und wollen den Titel um jeden Preis verteidigen“, so Ritten-Präsident Thomas Rottensteiner.

Kapitän Christian Borgatello lobt Sterzing: „Alles kann passieren, Sterzing ist momentan sehr stark unterwegs, sie spielen ein gutes Eishockey. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen und müssen alles geben, ansonsten wird es sehr schwer.“

Sollten sich die Rittner gegen die „Broncos“ durchsetzen, treffen sie am Sonntag, 11. Februar im Finale um 19 Uhr auf den Sieger der Partie zwischen Asiago und Pustertal.



Final Four in Asiago vom 10. bis zum 11. Februar 2018

Samstag, 10. Februar
16.30 Uhr: Rittner Buam - WSV Sterzing Broncos
20.30 Uhr: Hockey Asiago - HC Pustertal

Sonntag, 11. Februar
19.00 Uhr: Finale


Zum Archiv Dazu im Forum diskutieren zurück


Um einen Kommentar zu schreiben muß man eingeloggt sein.

 

 
17 User online

Forum
Linkliste
Veranstaltungen
Fotos-Videos
Ligen-Archiv
Newsletter


 
 
Impressum |  Den Favoriten hinzufügen |  Seite weiterempfehlen | 
   
     
 
© Suspo